Neue Mittelschule Oberzeiring: Intensivsprachwoche 2016

20 Jahre Intensivsprachwoche der Neuen Mittelschule Oberzeiring

Bereits Im Jahre 1996 begannen E-LehrerInnen der damaligen Hauptschule Oberzeiring eine Intensivierung des Englischunterrichts gegenüber dem lehrplanmäßigen "Normalmaß" mit der Intention, Intensivsprachwochen anzubieten. Damals war es noch relativ schwierig, die Schulaufsicht zu überzeugen, dass die Förderung der Englischen Sprache auch über relativ kostenintensive Zusatzangebote  wie Intensivsprachwochen bereits an Pflichtschulen für 13 - 14 Jährige Sinn machen könnte. Entscheidend für die Zustimmung war, dass wir damals ein eigenes Fach einführten, welches wir Englische Konversation nannten. In diesem Gegenstand trainieren wir auch heute noch vorwiegend Gespräche aus dem Alltagsleben, ohne Notenstress und mit Fokus auf wirklich wichtige Situationen wie Einkaufen, nach dem Weg fragen, Transport (Flug, Bus, Bahn, U-Bahn, Taxi ...), Umgang mit Bankomat, Small Talk, zurechtfinden in einer Großstadt ...

Als Ziel für die Sprachwoche wurde damals Eastbourne gewählt. Ausflüge nach London, Brighton, Hastings, & Windsor standen ebenso auf dem Programm wie Besuche von Musicals (Starlight Express) dem Wachskabinett Md. Tussaud's oder dem Legoland. Auch eine spektakuläre Landung des schnellsten Passagierflugzeuges Concorde konnte einmal miterlebt werden. Ein wichtiger Fixpunkt jeder Sprachreise war aber immer der Unterricht in einer Sprachschule mit Native Speakers. 

Besonders gefreut haben wir uns heuer über das Feedback eines älteren englischen Lehrers: "The English of your students is excellent". Heuer wurde mir als Leiter dieser Veranstaltung wieder einmal bewußt, wie starkt sich die englische Konversationskompetenz bei den SchülerInnen gesteigert hat und wie selbstverständlich sie ihre Zweitsprache einsetzen. Sie trauen sich sprechen, nehmen an Diskussionen teil, fragen jederzeit bei Bedarf und finden sich nach vorangegangener Vorbereitung auch in einer großen englischen Stadt zurecht.

 Die diesjährige Reise vom 29.6. bis 6.7.2016 war wieder sehr abwechslungsreich. Auch ein wenig Abenteuer und "Reisefestigkeit" durften wir erleben und beweisen. In London war nach einem heftigen Gewitter die U-Bahn geschlossen und wir mußten uns (wie auch viele tausend andere Passanten) zu Fuß zur Victoria Station durchkämpfen, ohne jemanden zu verlieren. London is pretty crowded.

 Die SchülerInnen wurden von Agnoli Ulrike, Habenbacher Irmgard und Steiner Peter trainiert und betreut.

Bericht: Peter Steiner

Kleine Anmerkung zum Schmunzeln am Rande: Unser Partner-Sprachinstitut SFA schickte mir in den Ferien ein Werbemail (mit namentlicher Anrede) mit dem Angebot, Eastbourne kenne zu lernen. Als Unterstützung dafür wurde ein Kurzfilm angeboten.  ... zum Kurzfilm
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fotos: Peter Steiner                                                                                                                      ... weiter zur Seite 2/2
home